Interview mit unseren Azubis

Sven wird seit August 2019 bei uns zum Berufskraftfahrer ausgebildet und befindet sich zurzeit im 2. Lehrjahr. Wir haben ihn eingeladen, um über seine Eindrücke zu berichten.

Hallo Sven, schön, dass du hier bist. Wie war dein heutiger Tag?

Sven: Hi! Ziemlich gut!

Wie kam es dazu das du Berufskraftfahrer werden möchtest?

Sven: Ich war vorher schon 2 Jahre im Paketdienst unterwegs und ich habe mit einem 3,5 Tonner Kühlschränke ausgeliefert. Dadurch war ich schon mit dem Speditionswesen vertraut und da es mir Spaß gemacht hat, habe ich mich beworben.

Was gefällt dir an dem Beruf?

Sven: Zum einen die Herausforderung, dass nicht jeder Tag gleich ist und man nicht weiß was einen erwartet und es dadurch abwechslungsreich ist. Zum anderen, dass man immer wieder neue Leute kennenlernt. Außerdem gefällt es mir, so ein großes Fahrzeug zu bewegen und zu pflegen.

Nun bist du ja schon ein ganzes Jahr hinter dem Steuer, was würdest du sagen ist ein Irrglaube was diesen Beruf angeht?

Sven: Es ist teilweise ganz anders, als es in den Medien dargestellt wird. Es ist im täglichen Geschäft nicht so das man stupide von A nach B fährt, sondern man hat viel Kundenkontakt, be- und entlädt, sorgt für die richtige Ladungssicherung und man achtet auf den Zustand des Fahrzeuges mit eventuellen kleineren Reparaturen wie die Birnen oder kleinere Schläuche auszutauschen oder Kabel zu erneuern.

Was gefällt dir an unserem Betrieb?

Sven: Am besten finde ich, dass man einfach über alles offen reden kann und einem auch bei privaten Problemen geholfen wird. Außerdem ist der Zusammenhalt sehr stark und das Umfeld ist im Allgemeinen sehr familiär.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Sven: Von Montag bis Freitag täglich 8-9 Stunden, am Wochenende habe ich frei.

Gibt es Nachtschicht?

Ja, es ist aber nicht zwingend das man in der Nacht fahren muss.

Wie sieht es mit dem schulischen Teil aus, in welcher Form hast du Schulunterricht?

Sven: Wir haben Blockunterricht, bedeutet wir sind alle 3-4 Monate für ca. 6 Wochen am Stück von Montag bis Freitag in der Schule. In der sonstigen Zeit sind wir im Betrieb.

Dann bedanke ich mich für das Gespräch und auf Wiedersehen.

Sven: Tschüss, bis bald!

 

 

Das Interview führte Philipp Stobbe; AZUBI im 2. Ausbildungsjahr zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistungen.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Impressum